Welche Haartrends und Frisuren werden uns 2016 überraschen?


Die aktuellen Frisuren 2016 lassen sich in wenigen Worten zusammenfassen, die Frisurentrends sind unkompliziert und doch elegant. Deshalb stehen bei den Frisuren für Damen Dutt und Ponytail in den verschiedensten Variationen im Mittelpunkt, bei den Frisuren für Männer werden die Haare wieder etwas länger getragen, bevorzugt werden Schnitte mit weichen Konturen und lässiger Eleganz.


Frisuren 2016
© Subbotina Anna - Fotolia.com

Frisuren für Damen – vom Klassiker Bob bis zum wieder entdeckten Ponytail

Wer sein Haar gut gepflegt und als Langhaarfrisur trägt, hat bereits die allerbesten Voraussetzungen für die beliebteste Frisur 2016, dem Ponytail. Im Prinzip ist diese Trendfrisur eine neue Interpretation des altbekannten Pferdezopfes.

Nahezu alle Varianten dieser Frisur für 2016 waren auf den internationalen Laufstegen anzutreffen, tief und locker im Nacken gebunden oder straff und im Sleek-Look hoch am Oberkopf. Auch der Dutt gehört 2016 zu den Trendfrisuren. Akkurate Ballerina-Chignons, in sich gedreht oder geflochten, sind das klassische Frisuren-Beispiel. Aber auch andere Hochsteckfrisuren liegen, wie schon seit Jahren, 2016 wieder im Haartrend. Leicht und luftig gesteckt, werden sie besonders im Sommer 2016 zu den Mode-Favoriten gehören.

Ein weiterer Haarfrisuren 2016 Klassiker ist der Bob Haarschnitt. Dieser Schnitt passt zu Damen aller Altersgruppen und ebenfalls zu verschiedenen Haarlängen. Ist das Haar kurz, wird er ganz klassisch als Short-Bob mit Pony getragen. Bei dieser Kurzhaarfrisur wirken dunkle Farbtöne besonders attraktiv. Sehr aktuell sind leicht gestufte Locken-Bobs, sie eignen sich besonders, wenn das Haar mittellang und wellig ist. Mit einem Lockenstab lassen sich die Locken verstärken. Aber auch geglättete Haare wirken als Bob Frisur immer elegant. Asymmetrische Schnitte und Long-Bobs sind 2016 ebenfalls wieder vertreten. Wichtig bei allen Bob-Varianten ist ein guter Schnitt, dann wird das Frisieren auch zu Hause zum Kinderspiel.



Die Frisuren für Männer – von der Tolle und dem Garcon-Schnitt bis zum Male-Bob

Frisuren 2016 Männer
© Image Source - Fotolia.com

Auch der American Quiff ist kein absolut neuer Trend. Bereits in den achtziger Jahren war die Tolle am Oberkopf sehr beliebt. Schaumfestiger und Skelettbürste geben beim Föhnen das nötige Volumen, ein Hauch Wachs oder Gel gibt der Frisur zusätzlichen Glanz und wenn gewünscht einen stylischen Wet-Look im Haar.

Neu am bewährten Garcon-Schnitt sind die weichen Übergänge, die Haarspitzen werden nicht mehr stumpf geschnitten, sondern effiliert. Volumenshampoo und eine entsprechende Föhntechnik sorgt für Stand und Volumen am Oberkopf. Als Finish werden die Haare mit etwas Styling-Creme lässig modelliert.

Der Lumberjack-Look wirkt sehr lässig, braucht aber gerade deshalb viel Pflege und einen regelmäßigen Schnitt. Zirka sieben Zentimeter Länge am Oberkopf und an den Seiten braucht diese Männerfrisur. Große, unauffällige Stufen lassen die Haare lässig und natürlich fallen, ein wenig Haargel ist ebenfalls erlaubt. Für den Herren-Bob gilt das gleiche wie für die Damenfrisur. Die Deckhaare sind etwa kinnlang, der Nacken wird deutlich kürzer gehalten. Haaröl sorgt für den Wet-Look, bei dieser Frisur ist ein satter Glanz erwünscht. Wie für alle Herrenfrisuren gilt auch hier: Stylingprodukte sollten regelmäßig entfernt werden, am besten ist eine tägliche Wäsche mit pflegenden Shampoos, damit das Haar immer gepflegt wirkt.


Die Haarfarben 2016

Farblich sind die Frisuren 2016 keinem Modediktat unterworfen, allerdings scheinen Rottöne leicht bevorzugt zu werden. Doch alle Haarfarben, die zur Frisur 2016 und zur Persönlichkeit passen, sind möglich, hier lohnt es sich, ein wenig zu experimentieren.

Aktuelle Frisurentrends für Damen und Herren

Bei den aktuellen Frisuren 2016 gibt es unterschiedliche Ansätze, welche Trendfrisuren für das kommende Jahr angesagt sind und welche nicht. Bei Damen und Herren liegt man im Sommer 2016 in jedem Fall mit Kurzhaarfrisuren im Haartrend.

modische Kurzhaarfrisuren
© Blend Images - Fotolia.com

Kurzhaarschnitte für Männer und Frauen sind im Sommer sehr praktisch. Die Haare lassen sich nach dem Duschen oder Baden sehr schnell trocken föhnen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man die Frisur lufttrocknen lassen. Überaus praktisch! Bei Kurzhaarfrisuren spielt natürlich der Haarschnitt eine große Rolle. Bereits wenige Wochen nach dem letzten Friseurbesuch sieht man wie schnell das Eigenhaar tatsächlich wachsen kann. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig die Frisur immer wieder bei einem Frisör nachschneiden zu lassen. Apropos Haare schneiden: Die urbane Friseur-Legende, dass Haare schneller wachsen wenn man die Spitzen häufig schneiden lässt ist unwahr - aber ein ordentlicher Spliss-Cut sorgt dafür, dass die Haare die Möglichkeit bekommen generell länger zu wachsen. So oder so - ein Besuch beim Friseur ist in jedem Fall angeraten, denn gerade bei Langhaarfrisuren ist es wichtig sich die Haarspitzen monatlich schneiden zu lassen.


Bob Frisuren für 2016 - Überraschen Sie Ihren Partner mit einem Frisuren Bob!

Bob Frisuren
© Image Source - Fotolia.com

Ein Klassiker bei den Damen sind mit Sicherheit auch wieder die Bob Frisuren für 2016. Unglaublich wie facettenreich die Friseure den Frisurenbob in den letzten Jahren neu kreiert haben.

Da wäre zum einen die asymmetrische Bob Frisur, welche vom Nacken bis zum Kinn unterschiedliche Schnittlängen aufweist. Auch der Stufen Bob wird gerne geschnitten, da dieser der Frisur-Trägerin Volumen in das feine Haar bringt. Besonders angenehm an einer Bob Frisur ist die Tatsache, dass man diesen Haarschnitt sehr unkompliziert föhnen kann. Wen man sich selbst zu Hause den Nacken ausrasiert, kann man diese Frisur ohne weiteres mehrere Wochen selbst in Schuss halten, bevor man wieder den Friseur zum Nachschneiden aufsuchen muss. Mit peppigen Haarfarben kommt diese Trendfrisur besonders schön zur Geltung. Frisuren-Tipp: Färben Sie den Pony in einer anderen Farbe. Das sieht nicht nur extrem trendy aus, man zieht auch viele Blicke auf sich.


Männerfrisuren und Herrenfrisuren 2016 - Perfektes Styling benötigt Zeit und Können

modische Männerfrisuren für 2016
© i love images - Fotolia.com

In den letzten Jahren kommen Männerfrisuren, sowie Herrenfrisuren immer mehr in Haarmode. Das beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Haupt des Mannes, auch für Männerkosmetik sind 2016 die Herren bereit mehr Geld in die eigene Schönheit zu investieren.

Die beliebteste Männerfrisur ist und bleibt der Kurzhaarschnitt. Zwar gehört diese Art der Kurzhaarfrisur zu den unkomplizierten Frisuren, trotzallem wer glaubt, dass diese Frisur heutzutage nur alle paar Monate nachgeschnitten wird und mehr nicht ist ganz klar am falschen Dampfer. Tatsache ist: Diese Herrenfrisuren müssen jeden Tag mit Haargel und Stylingprodukten perfekt gestyled werden. Auch extreme Kurzhaarfrisuren müssen fast alle paar Wochen meist exakt auf 1,4 mm oder 1,7 mm nachgeschnitten werden, denn herkömmliche Haarschneider trimmen auf 0,8 mm. Das ist den meisten Männern zu kurz. Nach spätestens zwei Wochen ist der Haarschnitt auf 3 mm oder 4 mm herangewachsen. Das ist wiederum zu lang – aus diesem Grund kaufen sich die meisten Herren eine Profi-Haarschneidemaschine mit welcher man diese spezielle Einstellung vornehmen kann.


Trendfrisuren 2016 bei www.frisur.com

Lockenfrisuren
© Fotolia VII - Fotolia.com

Auf www.frisur.com präsentieren wir aktuelle Haartrends und moderne Haarschnitte für 2016. Viele internationale namhafte Friseure stellen jedes Jahr ihre Frisurenkollektionen der breiten Öffentlichkeit vor. Ob diese Frisurentrends tatsächlich zur Haarmode 2016 werden, weiß man meist erst im Jahr darauf. Echte Trendfrisuren sind ein Zusammenspiel von einem Trendauslöser, in den meisten Fällen ein Star der die neue Frisur in der Öffentlichkeit trägt und dem aktuellen Zeitgeist der Gesellschaft. Treffen diese beiden Dinge zusammen, werden echte Frisurentrends geboren die dann meist für mehre Jahre in Mode bleiben. Wer erinnert sich noch daran als vor ein paar Jahren Victoria Beckham eine neue Haarfrisur trug? Auch heute noch werden täglich Bob Frisuren beim Friseur geschnitten, da dieser Haarschnitt bei ihr so perfekt zur Geltung kam. Danach trug sie einen Pixie Cut. Auch diesem Kurzhaarschnitt folgten viele Frauen inklusive Katie Holmes, trotzdem wurde der Pixie Haircut niemals zur aktuellen Haarmode. Letztendlich zählt ganz gleich ob es sich um Männerfrisuren oder Damenfrisuren handelt nur, dass man sich mit der neuen Frisur pudelwohl fühlt und diese einem auch zum Gesicht steht.

Lockenfrisuren gehören auch 2016 zu den Haartrends

Es vergeht kein Jahr an dem nicht auch Lockenfrisuren wieder im Trend sind. Dies trifft natürlich auch auf 2016 zu. Das wichtigste bei Lockenfrisuren ist die Haarpflege. Gerade weil lockiges Haar von Haus aus bereits trockner ist im Vergleich zu glattem Haar, sollte man bei der verwendeten Haarkosmetik immer darauf achten, dass man friseurexkusive Haarpflege aus dem Friseurbedarf kauft. Viel Feuchtigkeit ist das Um und Auf für Lockenfrisuren, dadurch springen die Locken natürlicher und schöner. Dazu den passenden Profi-Haartrockner mit Luftdusche und fertig ist die Lockenpracht.

Trendfrisuren für 2016 - die Bob Frisuren für Damen


Das Jahr 2016 hat in Punkto Trendfrisuren eine Menge zu bieten, denn die Haare präsentieren sich in ganz verschiedenen Looks. Die gehen von natürlich bis richtig durchgestylt.

Trendfrisuren
© foto.fritz - Fotolia.com

Wer seine Haare gerne kurz oder halblang tragen möchte und eine Frisur sucht, die man nach Lust und Laune stylen kann, für den sind Bob Frisuren ideal. Der Frisuren Bob ist ja schon seit einigen Jahren in und gehört auch 2016 wieder zu den Trendfrisuren. Man kann zwischen einem grafischen Bob, dem Long Bob und dem Locken Bob wählen. Lässig ist auch der Bob im Sleek Look. Hier werden die Haare auf Kinnlänge geschnitten und in der Mitte gescheitelt. Ein Plus dieser Bobvariante: Die Haare sind lang genug, um zum Pferdeschwanz gebunden zu werden, einem Look, der ebenfalls sehr im Haartrend liegt. Und wer mag, kann den kinnlangen Bob auch mit einem Pony tragen. Dieser kann halblang geschnitten werden, aber auch über bis über die Augenbrauen reichen, was ziemlich edel wirkt. Diese Variante ist zudem sehr feminin und besonders für die Frauen geeignet, die feines und dünnes Haar haben. Wer Locken mag, findet eine trendige Bob Frisur, den Lockenbob, der mit Seiten- oder Mittelscheitel getragen werden kann. Diese kurze Lockenmähne ist ideal für Frauen, deren Haare sich von Natur aus locken, doch er kann natürlich auch mittels einer Dauerwelle gezaubert werden. Und wer seinen Bob nur ab zu lockig haben möchte, kann für einen Lockenbob auch zu Lockenwicklern oder Lockenstab greifen.


Pony Frisuren gehören ebenfalls zu den Trendfrisuren 2016

Trendfrisuren 2016
© drubig-photo - Fotolia.com

Angesagt sind in diesem Jahr aber auch Pony Frisuren - man kann den Pony mit glattem, kinnlang geschnittenem Haar kombinieren oder mit einem frechen Stufenschnitt. Daneben gibt es auch noch die Variante des kompakten Ponys im Sleek Look.

Wer ein Fan von Hochsteckfrisuren ist, kann seine langen Haare als Dutt hoch oben am Kopf zusammengesteckt tragen. Der Dutt kann auch kräftig toupiert und locker eingedreht werden, wenn man mehr Volumen mag. In ist auch die gekreppte Variante des Dutt, bei dem die Haare zunächst Strähne für Strähne gekreppt und erst dann zum Dutt gebunden werden. Wer mag, darf den Dutt auch ruhig auf der Seite tragen. Und wer lange Haare hat: Hier sind lange, üppige Scheitel angesagt. Lange Haare können im Sleek Look genauso wie gelockt getragen werden.


Praktische Frisuren für zu Hause oder für das Büro

Pferdeschwanzfrisuren
© creative studio - Fotolia.com

Zu den Trendfrisuren zählen dieses Jahr zwar nicht die Pferdeschwanzfrisuren, wie zum Beispiel der klassische Pferdeschwanz, der oben am Kopf zusammengebunden wird.

Man kann ihn aber trotzdem immer tragen, vor allem wenn man keine Zeit zum Haare waschen hat. Der Pferdeschwanz wird 2016 auch gerne mit dicken Strähnen umwickelt und vorne werden ein paar Strähnchen herausgezupft, die locker und lässig ins Gesicht hängen. Eine weitere, moderne Variante: Die Haare werden am Oberkopf toupiert, eine Ponysträhne wird herausgelassen, locker über den Kopf gelegt und mit einer Haarnadel fixiert.