Die aktuellen Bob Frisuren Haartrends für 2014


Der Bob ist eine Frisur die viele Zeiten überdauert hat und so erlebt sie auch 2014 wieder eine Renaissance. So sieht man diesen Klassiker schon jetzt bei bekannten Models wie zum Beispiel Arizona Muse. Doch aus dem Bob lässt sich noch viel mehr machen, als man auf den ersten Blick oder Schnitt denken würde.

Bob Frisuren für 2014
© puhhha - Fotolia.com



Bob in allen Variationen

Im Jahr 2014 wird man ihn wohl sehr oft als Pony sehen. Aber auch Wellen oder Stufen nehmen stark an Beliebtheit zu, wie die neuen Looks in der High Society jetzt schon zeigen. Dabei werden die neuen Bob-Styles sehr geradlinig ausfallen. Hinzu kommen kühle aber nicht zu grelle Haarfarben. Diese Frisur setzt damit dem Trend nach immer bunteren Ensembles ein Ende und kehrt zurück zur einfarbigen Haarpracht.

Allerdings wird man auch den langen Bob erleben, welcher bis auf die Schultern fällt und zu einem Teil verspielt und zum anderen sehr sexy wirken kann. Auch ein Bob in Kinnlänge, hier vielleicht mit dunklen Strähnchen oder Highlights, ist schlichtweg ein Hingucker und wirkt erstaunlich lebhaft. Wenn es jugendlich und frisch wirken soll, dann kann man den Bob auch leicht verwuscheln und erhält so ein peppiges Styling. Auch der klassische Pagenkopf, welcher schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts Furore machte, wird sich in den Frisurentrends für 2014 wiederfinden.

Pflegeleicht und praktisch

Der Bob ist nicht nur schön anzusehen und Zeitlos, sondern auch sehr Pflegeleicht. So bedarf es keines großen Aufwandes, wenn es um das Styling geht. Er eignet sich also sehr gut für Frauen, die es, wenn es um Frisuren geht, schnell und unkompliziert mögen. Der Bob bleibt in aller Munde und man darf gespannt sein, was sich die Hairstylisten rund um die Bob Frisur zukünftig noch einfallen lassen.


     



Auch für 2014 steht der Bob hoch im Kurs


Bob Frisuren gehören mit zu den ältesten Frisuren und wurden bereits von den Ägyptern zu Zeiten der Pharaonen getragen. Auf den alten Wandmalereien ist erkennbar, dass sowohl Damen als auch Herren eine Bob Frisur trugen, allerdings waren die Haare bei den Damen kürzer, die Herren bevorzugten längere Haare.

Bob Frisuren 2014
© Nejron Photo - Fotolia.com



In den goldenen Zwanzigern wurde die Bob Frisur von den Damen neu entdeckt. Der kurze Haarschnitt passte zur neuen Mode und zum neuen Selbstbewusstsein der Frau. In den 20er Jahren wurde die Bob Frisur sehr kurz geschnitten, ungefähr bis zu den Ohrläppchen und er hatte einen geraden Pony. Wieder entdeckt wurden Bob Frisuren in den 60er Jahren, dieses Mal war er etwas länger, die Haare reichten ungefähr bis zum Kiefer, waren gerade geschnitten und auch der gerade Pony fehlte nicht. Vidal Sasson war in den 60er Jahren ein Meister im Schneiden der Bob Frisuren. Durch den sehr guten Schnitt saßen die Haare immer und fielen automatisch immer wieder in ihre Form zurück.

Bob Frisuren dürfen für 2014 auch wild und stylisch wirken


Es gibt sehr viele unterschiedliche Bobs. Die Haarlänge variiert von Ohrläppchenlänge bis zur Kinnlänge.

Die Haare können hinten gerade geschnitten sein oder sie werden angestuft. Ein Pony gehört zur Bob Frisur meistens dazu, entweder ist er gerade geschnitten, rund oder asymmetrisch. Jede Frau kann ihre eigene Bob Frisur bekommen, denn der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eine Bob Frisur kann mit glatten, mit gelockten Haaren sowie mit dicken Haaren getragen werden, aber auch Damen mit dünnen und feinen Haaren können eine Bob Frisur tragen, allerdings setzt es einen sehr guten Haarschnitt voraus. Gerade bei den Bob Frisuren gibt es sehr viele Schnitttechniken und unterschiedlichen Formen, die im Laufe der Jahrzehnte durch die Kreativität der Friseure entstanden sind. Eine Bob Frisur ist einfach zu pflegen und dadurch ein Grund mehr für jede Frau, sich eine Bob Frisur schneiden zu lassen.


Die klassische Bob Frisur ist gerade geschnitten

Bob Frisur gerade geschnitten
© Ashka - Fotolia.com

Viele Schauspieler u. a. Audrey Tautou tragen eine klassische Bob Frisur. Die klassische Bob Frisur ist gerade geschnitten, die Länge variiert von den Wangenknochen bis zum Kinn und der Pony ist ebenfalls gerade geschnitten.

Beim asymmetrischen Bob, den u. a. Rihanna trägt, werden die Haare im Nackenbereich schräg geschnitten und seitlich zum Kinn sind die Haare länger. Die Haare sind an den Seiten unterschiedlich lang und häufig abgestuft, auch der Pony ist asymmetrisch geschnitten. Beliebt ist der Stufen Bob, da er durch den stufigen Schnitt dem Haar mehr Volumen gibt. Der Pilz Bob ist am Oberkopf voluminöser und ist insgesamt kürzer geschnitten. Beliebt ist der trendige Mod Bob, der einen perfekten Haarschnitt voraus setzt. Er wird stufig und etwas ausgefranst geschnitten, auch der Pony wird ausgefranst. Katie Holmes trägt beispielsweise einen Mod Bob. Beim A-Line-Bob wird das Haar in Kinnlänge sehr gerade geschnitten und auch der Pony ist sehr gerade. Beim Long Bob reichen die Haare bis zur Schulter und er ist der einzige Bob ohne Pony.


  • Verschiedene Varianten an Bob Frisuren bei Frisuren-Bob.de
    Große Auswahl an verschiedenen Bob Frisuren. Genaue Erklärungen zu den unterschiedlichen Frisuren-Styles die es im Bobfrisuren Bereich gibt. Sehr zu empfehlen!
  • Aktuelle Bob Frisuren bei Trendfrisuren.de
    Auch die Bob Frisur ist noch lange nicht gestorben. Ob nun als Kurzhaarschnitt oder schulterlang, in einer Länge oder gestuft geschnitten, er wird weiter im Trend liegen. Sehr tolle Webseite mit vielen verschiedenen Frisurentrends für 2014.
  • Artikel zum Thema Bob Frisuren bei Frisurentrends.com
    Bob Frisuren unterstützen das Vorhandensein klar erkennbarer Strukturen für 2014. Klassische Bobfrisuren wirken edel und elegant, können jedoch auch durch das Verwenden von blumigen Haaraccessoires süß erscheinen.