Brautfrisuren 2017 - das perfekte Styling für die Brautfrisur


Der schönste Tag im Leben eines glücklichen Paares ist zweifellos der Hochzeitstag. Damit dieser Tag auch wirklich einmalig und unvergesslich wird, muss einfach alles perfekt sein - besonders die Garderobe und die Brautfrisur. Dabei sind die Ansprüche an Brautfrisuren grundsätzlich sehr hoch, denn sie muss nicht nur TOP aussehen und ein echter, genialer „Hingucker“ sein, sondern zudem auch so einiges aushalten.

     

Brautfrisuren für die Hochzeit
© Kristine Nushikyan - Fotolia.com

Schließlich verlangt auch eine Hochzeitsfeier mit zahllosen Küsschen und Umarmungen inklusive einer durchtanzter Nacht den Hochzeitsfrisuren so einiges ab und sollte am Ende nicht als schlappes „Etwas“ auf dem Kopf hängen, sondern bis zuletzt eine „gute Figur“ im endlosen Blitzlichtgewitter machen. Ganz gleich, ob es sich hier um kurze, mittellange oder lange Haare handelt, die je nach Typ glatt oder lockig sein können - bei der passenden Brautfrisur ist Kreativität in jedem Fall das Gebot der Stunde. Deshalb ist es auch so wichtig einen richtig guten Friseur an seiner Seite zu haben. Dieser hat nämlich in der Regel bereits mehrere Hochzeitsfrisuren kreiert und deshalb auch die nötigen Ideen. Vor allem die Brautfrisur muss einem zum Gesicht stehen, auch hier ist ein Friseur extrem wichtig. Es gibt auch mobile Friseure die ein tolles Hochzeits-Service in gewohnter Umgebung anbieten.

Haar-Accessoires in Form von Blüten

Neben den Klassikern hält das neue Jahr ebenfalls auch wieder jede Menge Trends bereit. So sind in diesem Jahr eher natürlich-romantische Brautfrisuren angesagt. Diese dürfen auch ruhig etwas wild sein. Für diese Art der Frisur ist auch das bewährte Haarband wieder up-to-date, genau wie Haar-Accessoires in Form von Blüten, strassbesetzten Haarspangen oder eingearbeiteten Blumen.



Brautfrisuren können mit eleganten Haarschmuck verziert werden

Hochsteckfrisuren als Klassiker
© Carlush - Fotolia.com

Auch Accessoires in Form von Blüten, Schleifen, Reifen oder Schleiern sollten dieser Frisur gut zu Gesicht stehen.



Wie auch immer – die Entscheidung fällt hier grundsätzlich schwer. Es ist deshalb durchaus empfehlenswert, sich bereits vorher rechtzeitig für das passende Styling inspirieren und gut beraten zu lassen. Schließlich möchte doch jede Braut an ihren Hochzeitstag geradezu umwerfend aussehen! Die Organisation des Tages der Tage ist also ziemlich eindeutig. Wenn die gewünschte Garderobe gefunden und das perfekte Brautkleid ausgewählt ist, beginnt in der Regel zunächst die Suche nach der passenden Frisur in Zeitschriften oder im Internet. Fest steht hierbei unumstößlich, der vollendete Look des Brautkleides wirkt erst mit der richtigen Frisur und dem richtigen Make-up. Dabei sollte man der frühzeitigen, intensiven Beratung seitens des Friseurs unbedingt die nötige Aufmerksamkeit schenken.


Schlicht und Elegant - Hochzeitsfrisuren 2017 mit Seidenblumen-Haarschmuck

Brautfrisuren mit Blumenschmuck
© Bernd_Leitner - Fotolia.com

Es ist hier äußerst angebracht einige Wochen vor dem angesagten Termin zu überlegen, ob die Haare vielleicht vorab noch etwas Farbe vertragen könnten und man bei dieser Gelegenheit einmal etwas neues, passend zum Styling ausprobieren sollte.



Ebenfalls Haarverlängerungen oder Verdichtungen müssen rechtzeitig eingeplant werden. Frisuren selbst zu testen bringt am besten die absolute Gewissheit, ob die Wahl der Brautfrisur richtig war. Empfehlenswert ist es in jedem Fall, zur sogenannten Generalprobe beim Friseur auch den Haarschmuck und ein Foto des Brautkleides mitzubringen. Nun können noch rechtzeitig wichtige Stilfragen geklärt und genauere Details beraten werden.


Hochsteckfrisuren gehören zum Hochzeits-Klassiker

Wer langes Haar hat weiß bestimmt, dass die Hochsteckfrisur zu den absoluten Klassikern gehört, das steht außer Frage. Der Friseur des Vertrauens wird allerdings auch mit kurzen oder mittellangen Haaren das rechte anzufangen wissen. Mit der richtigen Frisur können nämlich kleine Unebenheiten ausgeglichen und Makel beseitigt werden. Wer hier sich schon vor dem eigentlichen Hochzeitstermin Gedanken macht und Vorsorge trifft, kann besser planen und zusätzlichen Stress vermeiden.


Themenrelevante Webseiten