Kurzhaarfrisuren - Die neuesten Trends für 2014


Für 2014 werden die neuen Trends für kurze Haare noch etwas verspielter und lässiger. Volumen ist dieses Jahr voll im Trend und auch bei Kurzhaarfrisuren ein Eyecatcher. Mit dem richtigen Styling, z.B. einem Fibre Gum oder Moudling Wax, wirkt das Haar voluminöser und kräftiger.

Kurzhaarfrisuren für 2014
© nyul - Fotolia.com



Die Haarfarbe kann auch bei kurzen Haaren kräftiger und experimentierfreudiger sein. Helle Haare wirken mit einem leichten Rotton frecher. Dunklere Haare erhalten durch Kupfernuancen mehr Glanz und bei helleren Haaren wirken diese wie von der Sonne geküsst.

Ist der Pony auch in 2014 angesagt?

Ein Pony passt sehr gut zu den aktuellen Kurzhaarfrisuren und ist auch 2014 voll im Trend. Vor allem ein langer Pony, ein wenig angeschrägt, lässt die Frisur weicher wirken und schafft sanfte Übergänge. Ganz Mutige können ihren Pony kurz halten und nur leicht anfransen. Das wirkt frecher und verspielter. Ein weiterer Vorteil: Das Gesicht kommt dadurch mehr zur Geltung.

Der richtige Schnitt bei kurzen Bob Frisuren

Längeres Deckhaar ist 2014 voll im Trend. Ob nach vorne gestylt oder mit Gel nach hinten gekämmt, diese Frisuren wirken dennoch immer sehr feminin und betonen das Gesicht. Der Bob ist und bleibt der Klassiker schlechthin. Die Spitzen ein wenig nach außen geföhnt verleihen der Frisur mehr Volumen. Bei etwas längeren Haaren sieht der Bob mit großen Wellen oder Locken noch femininer und eleganter aus. Auch hier gilt: Es muss nicht perfekt gestylt aussehen! Die Haare dürfen ruhig etwas unordentlich und lässig aussehen. Der Undercut oder sehr kurzes Haar an den Seiten wirft den vollen Blick auf das Haupthaar, das vor allem mit Locken unglaublich gut aussieht.


     



Kurzhaarfrisuren für 2014 - Bilder und Tipps für Damen


Kurzhaarfrisuren sind praktisch, pflegeleicht, passen zu vielen Typen und Gesichtsformen, halten im Sommer unangenehme Hitze fern und liegen seit einiger Zeit immer wieder im Trend - das gilt nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen.

Kurzhaarfrisuren
© Sam D'Cruz - Fotolia.com



Besonders in den letzten Jahren haben sich Kurzhaarfrisuren teils durch das Beispiel von Stars wie Kelly Osborne oder Rihanna und teils durch Inspirationen von den großen Catwalks der Welt zum Sinnbild für praktische Weiblichkeit entwickelt. Entwickelt haben sich die Kurzhaarfrisuren bei Damen in der Zeit der Weimarer Republik. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs in Deutschland änderte sich die Stellung der Frau fundamental: Sie war nun wahlberechtigt, teils ergriff sie selbst einen anspruchsvollen Beruf. Das zeigte sich an Frisuren wie dem Pagenschnitt, der ihre Emanzipation unterstrich. Bei dieser Frisur fallen die Haare gerade vom Scheitel ab nach unten und enden in etwa beim Kinn. Zum Pagenkopf kann ein Pony getragen werden, auch ein Seitenscheitel kann nachträglich gekämmt werden.


Bubikopf als Kurzhaarfrisur: Elegant auch zur Abendmode


Aus diesem Haarschnitt entwickelte sich in den 20er Jahren der Bubikopf, der auch heute noch als Kurzhaarfrisur beliebt ist. Dabei werden die Haare im Nacken kurz geschnitten.

Bereits zur Zeit seiner Entstehung wurde der Bubikopf mit möglichst glatten Haaren und wenig Volumen getragen - heute helfen sich Trägerinnen dieser Frisur mit verschiedenen chemischen Pflegeprodukten oder dem Glätteisen nach. Eine heutzutage beliebte Kurzhaarfrisur, die sich ab 1920 aus dem Pagenkopf heraus entwickelte, ist unter dem Namen Bob Frisuren bekannt. Traditionell wird er aus kinnlangen Haaren frisiert, heute können die Haare in jeder beliebigen Länge getragen werden - auch mit Haaren, die über die Wangenknochen hinauswachsen.


Kurzhaarfrisuren 2014: Bob Frisuren der beliebteste Haarschnitt

Kurzhaarfrisur Bob Haarschnitt
© TrinetteReed - Fotolia.com

Die Bob Frisur gilt heute zu den beliebtesten Kurzhaarfrisuren, da er seine Form ohne viel Styling annimmt und nach jeder Kopfbewegung in seine ursprüngliche Form zurückfällt.

In der Regel wird er mit glatten Haaren getragen, sie können aber auch leicht gelockt sein. Bekannte Trägerinnen von Kurzhaarfrisuren sind Stilikonen wie Coco Chanel oder Stars wie Katie Holmes und Victoria Beckham, aber auch in die Politik bis hin zu Angela Merkel hat sich der Trend durchgesetzt.

Moderne Interpretationen bringen Kurzhaarfrisuren mit auffälligen Ponys, Seitenscheiteln oder asymmetrische Schnitte mit sich. Durch die heutigen Möglichkeiten beim Styling können die Haare geglättet oder gelockt werden, beliebt sind aber auch hochgegelte Frisuren.

Kurzhaarfrisuren richten sich in der Farbe nach den aktuellen Trends - ob blond, rot oder schwarz zur Frisur passt, ist abhängig vom Typ. Junge Frauen setzen gern einzelne Akzente durch farbige Strähnen, die eher gesetzte Frau im mittleren Alter weicht auf einen natürlichen, aber kräftigen und farbintensiven Ton aus.